Modellbau

Unser Vereinskamerad Willi ist gerade dabei seine große BK117 fertigzustellen. Heuer im Corona Winter ist ein komplett selbst erstelltes Cockpit entstanden. Zum Einsatz kam dabei auch ein 3D Drucker. Ein tolles neues Werkzeug für uns Modellbauer.

Unser Freund Wolfgang ist gerade dabei eine 4m Weihe zu bauen. Der wunderschöne Holzsegelflieger entsteht aus einem Baukasten. Unzählige Stunden Arbeit sind noch zu erledigen, bis das Modell zum ersten Mal starten kann.

Hier zeigen wir euch mal ein paar Aufnahmen, wie eine Club Libelle im Maßstab 1:3 im Entstehen ist. Erbauer ist unser Mitglied Oliver. Das Segelflugzeug wird mit einem elektrischen Up&Go Klapptriebwerk ausgestattet und kann somit ohne fremde Hilfe abheben.

Im Winter 2019/20 entstand ein sehr schöner Eigenbau Ventus 3 im Maßstab 1:4, erbaut durch unseren Kollegen, Florian.

Hier zwei Aufnahmen einer Restauration einer Piper im Maßstab 1:3. Auch sie bekommt ein vorbildgetreues Cockpit.

Eine neue Schleppmaschine entsteht. Es handelt sich um eine Husky mit 3,6m Spannweite. Der Hersteller dieses schönen Baukastens ist Grupp Modellbau. Mit einem kräftigen 100ccm Boxermotor kann dieses Modell Segelflugzeuge in den Schlepptau nehmen.

Hier entsteht ein schöner Oldtimer Segler.

Vorbildgetreue Cockpits machen ein Modell erst zu einem richtigen Hingucker.

Spezielle Projekte, erfordern spezielles Werkzeug. Gut, wenn man Kollegen im Verein hat, die beispielweise eine CNC Fräse ihr Eigen nennen.

Modellflugsportclub Zell, 1. Vorstand: Kurt Heller, St.-Konrad-Str. 1, 94209 Regen, Mail: info@mfc-zell.de