Platzordnung



 

Platzordnung des MFC Zell 

Der Flugbetrieb ist für Mitglieder und Gastflieger ohne Versicherung nicht gestattet. Die Inbetriebnahme eines Flugmodells ist für „Nichtmitglieder“ ohne Genehmigung des Vorstandes oder eines Clubmitgliedes nicht gestattet.

Zum Flugbetrieb:

1. Beim Flugbetrieb von Flächenmodellen bzw. Hubschraubern ist darauf zu achten, dass die jeweils zugeteilte Flugzeit für den jeweiligen Modelltyp (Uhr) eingehalten wird.

2. Es sollen nie mehr als 3 Flächenmodelle oder 2 Hubschrauber gleichzeitig geflogen werden. Beim gleichzeitigen Fliegen von mehreren Modellen ist darauf zu achten, dass diese ausreichend Abstand zueinander aufweisen um Kollisionen zu vermeiden.

3. Auf dem Flugfeld jenseits des Zaunes dürfen sich während des Flugbetriebs nur die Piloten bzw. deren Helfer aufhalten.

4. Der Verlauf des Schutzzaunes bildet in seiner Verlängerung die Grenze des Flugraumes zur Ortschaft und darf nicht überflogen werden.

5. Bei Inbetriebnahme von Verbrennermotoren ist darauf zu achten, dass sich die Geräuschentwicklung im vertretbaren Rahmen bewegt (Obergrenze: 84 dB)

6. Der Flugbetrieb soll sich nach Start und vor der Landung überwiegend nord- östlich des Platzes abspielen damit der Luftraum über der Landebahn frei bleibt.

7. Das absichtliche Annähern der Hubschrauber an den Schutzzaun soll vermieden werden (Grenze = Mitte Landebahn).

8. Es ist darauf zu achten, dass an Sonn- und Feiertagen nicht während der Gottesdienstzeiten geflogen wird. Weiterhin ist zu beachten, dass der Flugbetrieb umgehend eingestellt werden muss, wenn sich auf den angrenzenden Feldern Landwirte bei der Arbeit befinden.

Der Vorstand (April 2013 )



Für einen geordneten Flugbetrieb